Rechtliche Fallstricke bei Insolvenz von Kunden und Lieferanten

 

Ort: Münster, 15:00 - 17:30 Uhr

 

Das Problem der Auseinandersetzung mit Insolvenzverwaltern steht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung – nicht bei eigener Insolvenz, sondern im Fall von Insolvenzen auf Kunden- und Lieferantenseite. Wir geben Ihnen einen Überblick, was im Vorfeld bei der Vertragsgestaltung vorbeugend beachtet werden sollte, was im Fall eines Insolvenzeintritts kurzfristig zu beachten wäre und insbesondere auch, wie Insolvenzanfechtungsklagen von Insolvenzverwaltern begegnet werden kann, die zuletzt verstärkt auftreten. Insolvenzverwalter versuchen, zum Teil über Jahre zurückliegende Zahlungen eines Kunden an Unternehmen zurückzufordern. Sie argumentieren, dass den Unternehmen bereits aufgrund geringer Indizien die Zahlungsunfähigkeit eines Kunden bekannt gewesen sei.

Hier ist es wichtig, zum einen richtig zu reagieren, zum anderen aber auch bereits vorbeugend bei der Vertragsgestaltung auf wesentliche Aspekte zu achten. Am 13. Februar 2019 bieten wir Ihnen eine Veranstaltung an, in der wir Sie über eben diese Besonderheiten im Insolvenzrecht informieren.

Natürlich haben Sie dabei ausreichend Gelegenheit, sich mit den Referenten auszutauschen und Fragen zu stellen. Wir laden Sie hiermit herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Die Teilnahme ist für Sie selbstverständlich kostenfrei.

 

Veranstaltungsort

Streitbörger PartGmbB
Johann-Krane-Weg 10
48149 Münster

 

Programm

15:00 Uhr - Empfang
 
15:15 - 15:45 Uhr - Überblick Insolvenzrecht und Maßnahmen zur vorbeugenden Vermeidung insolvenzrechtlicher Risiken
Dr. Till Veltmann
 
15:45 - 16:15 Uhr - Handlungsnotwendigkeiten im Falle des Insolvenzeintritts, insbesondere Insolvenzforderungsanmeldung
Dr. Nils Rümpker, LL.M.
 
16:15 - 16:30 Uhr - Kaffeepause
 
16:30 - 17:15 Uhr - Insolvenzanfechtung – Risiken und Haftungsreduzierungsstrategien
Dr. Tilman Coenen
 
17:15 - 17:30 Uhr - Diskussion
 

zurück